Mohammed, Religionsstifter und Eroberer zugleich, steht nicht von ungefähr im Mittelpunkt der Debatte – aber auch der Mann Moses, der den Einen Gott Gewalt, Christentum, Islam von Ludger Schwienhorst-Schönberger. Im Zentrum des Neuen Testamentes steht der gewaltsame Tod von Jesus. Im Juni 2018 hatte Donald Trump in Singapur den nordkoreanischen Staatsführer Kim Jong Un getroffen. Beiträge über Gewalt im Christentum von POSchenker. Im Zuge dieser Entwicklung wurde das primäre Interesse der Forschung auf den kulturspezifischen Umgang mit der Gewalt gelenkt. Das Christentum zwischen Bibel und Schwert, Münster 2008. Es gibt eine sehr tiefe, aber zugleich erschreckende Aussage von Jesus im Johannes-Evangelium (10,7-10) „Amen, amen, ich sage euch: Ich bin die Tür zu den Schafen. Wer will schon etwas mit einer Religion zu tun haben, die so von Gewalt geprägt ist wie das Christentum? Inhaltsverzeichnis Einleitung S.3 Gewalt im Christentum S.3 Geschichte S.3 Gewalttätiges Christentum heute S.4 Gewalt in der Bibel S.5 Widersprüche zwischen Gewalt und christlichem Glauben S.6 Gewalt im Islam S.6 Geschichte/Gewalt im Koran S.6 Gewalttätiger Islam heute S.8 Widersprüche zwischen Gewalt und islamischem … ker dürfte Augustinus dabei im Auge gehabt haben.6 Doch blieb in der Kirche stets der von Augustinus aufgestellte Grundsatz bestehen, dass Gewalt bei der Missionierung gänzlich ausgeschlossen sein muss.7 Dieser Gewaltausschluss wurde 866 von 1 Angenendt, Arnold, Toleranz und Gewalt. Physische Gewalt ist ein ubiquitäres Phänomen und wurde in den letzten 20 Jahren auch als Forschungsgegenstand in den Altertumswissenschaften entdeckt. Gewalt und Krieg im frühen Christentum Untertitel Zum Paradoxon christlicher Gewaltanwendungstheorien unter besonderer Berücksichtigung der augustinischen Lehre vom Bellum Iustum Hochschule Westfälische Wilhelms-Universität Münster Note 2,0 Jahr 2018 Seiten 35 Katalognummer V490961 ISBN (eBook) Auch Fachkongresse der Religionswissenschaft greifen das Thema auf. Sie konzentriert sich auf den Islam, erstreckt sich aber inzwischen auch auf Judentum und Christentum. Reihe "Glauben und Gewalt" Nicht nur pazifistisch, das Christentum Nicht nur vor Jahrhunderten, auch heute führen Menschen Krieg im Namen des christlichen Gottes. Eine Religion der Gewalt? Aufrufe zur Gewalt finden sich im Neuen Testament für Christen nicht... Allerdings ist auch das Neue Testament nicht völlig gewaltfrei, denn es werden beispielsweise die Leiden von Jesus (Geißelung, Kreuzigung) und einiger Christen geschildert, die gesteinigt (Stephanus), mit dem Schwert hingerichtet (Jakobus), geschlagen, verhaftet usw. Das Alte Testament berichtet über zahllose Kriege, Gewalttaten und Gräuel. Bischof Dr. Stefan Oster weist zurecht darauf hin, dass die „Ausübung von aggressiver Gewalt im Namen Jesu … nur als dramatisches Missverständnis“ zu beurteilen ist. Dem kann ich uneingeschränkt zustimmen. Gewalt im Christentum und im Islam“. Religion und Gewalt Gewalt im Christentum und Islam. Gewalt die monotheistischen Religionen ein.