Quelle: Feuerwehr Barth Bei einem schweren Unfall auf der Landstraße 23 zwischen Löbnitz und Barth sind am Dienstag sechs Personen schwer verletzt worden, darunter drei Kinder. Durch den Unfall entstand ein Schaden von insgesamt ca. Auf der L 23 zwischen Barth und Löbnitz (LK VR) kollidierten heute um 15.30 Uhr aus bisher ungeklärter Ursache zwei PKW frontal miteinander. Am 21.07.2020,gegen 14:30 Uhr,kam es auf der L 23 zwischen Barth und Löbnitz zu einem schweren Verkehrsunfall. PR Barth (ots) Auf der L 23 zwischen Barth und Löbnitz (LK VR) kollidierten heute um 15.30 Uhr aus bisher ungeklärter Ursache zwei PKW frontal miteinander. Ein Notarzt … Die Unfallstelle auf der Landesstraße 23 zwischen Barth und Löbnitz war im starken Reiseverkehr von und zur Halbinsel Fischland-Darß-Zingst längere Zeit gesperrt. Bei einem Unfall am Pfingstsonntag kam auf der L 23 zwischen Löbnitz und Barth ein dreijähriges Mädchen ums Leben. Fünf Verletzte bei Unfall zwischen Löbnitz und Barth Auf einer Landstraße sind bei einem Auffahrunfall am Mittwoch fünf Menschen verletzt worden, vier von ihnen schwer. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und wird dabei von Fachkräften der DEKRA unterstützt. Schwerin (ots) - Zum diesjährigen Jahreswechsel ist das Zünden von Pyrotechnik auf öffentlichen Straßen und Plätzen untersagt. Die L 23 musste bis zur Bergung der verunfallten Fahrzeuge voll gesperrt werden. 15000 Euro. Bei einem schweren Autounfall auf der Landstraße südlich von Barth ist ein dreijähriges Mädchen ums Leben gekommen. Der 61-jährige deutsche Fahrer eines PKW Trabant wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Der 61-jährige deutsche Fahrer eines PKW Trabant wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Es kann zwischen 50 und 1.000 Euro liegen. PR Barth PR Barth (ots). Die Unfallstelle auf der Landesstraße 23 zwischen Barth und Löbnitz war im starken Reiseverkehr von und zur Halbinsel Fischland-Darß-Zingst längere Zeit gesperrt. Alle aktuellen News zum Thema Löbnitz sowie Bilder, Videos und Infos zu Löbnitz bei t-online.de. PR Barth - Auf der L 23 zwischen Barth und Löbnitz kollidierten heute um 15.30 Uhr aus bisher ungeklärter Ursache zwei PKW frontal miteinander. Wer gegen diese Corona-Maßnahme verstößt, muss nun mit einem deutlich höheren Bußgeld rechnen. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.